Öffnungszeiten
Mogeschlossen Di-Fr9.00-12.15     13.30-18.30 Do9.00-12.15     13.30-19.45 Sa9.00-16.30 Tel.:062 822 03 02 Mail:kontakt@spielstatt.ch
Geschicklichkeitsspiele

Mölkky
Die finnische Antwort auf Kubb
Bei diesem Geschicklichkeitsspiel wird mit einem Wurfholz auf zwölf Spielhölzer geworfen, die mit den Zahlen eins bis zwölf gekennzeichnet sind. Ziel ist es, genau fünfzig Punkte zu erzielen, wobei ein umgeworferes Spielholz die entsprechende Zahl zählt, bei mehreren umgeworfenen nur die Anzahl der umgefallenen (2-12).

Ein Spiel für Jung und Alt, empfohlene Anzahl Mitspieler 3-6 (können auch mehr sein)

Fr. 65.-



Bauen wie Numerobis...
Bausack
Selten genug wird ein Spiel 20 Jahre alt. Zum Jubiläum erhält der Bausack eine neue Schachtel, das Spiel bleibt unverändert gut. Mit den schrägen Teilen gilt es möglichst hohe, aber doch stabile Türme zu bauen, mit Varianten für Taktiker und fiese Preistreiber.
Eines unserer Lieblingsspiele, geeignet für alle ab 10 Jahren. Die Jüngeren können einfach gewagte Konstruktionen ohne Spielregel bauen... Fr. 70.-




Kubb / Wikingerkegeln
Cleveres Geschicklichkeitsspiel aus dem hohen Norden

In Schweden wird Kubb den ganzen Sommer durch in Parks, Gärten, am Seeufer und wo immer ein flaches Plätzchen sich anbietet, gespielt. Zwei Teams treten gegeneinander an, Treffsicherheit und schlaue Taktik sind gefragt.
Als Spielfeld (im Minimum 3 * 8 Meter) eignet sich jede ebene Fläche. Zwei Mannschaften stehen sich gegenüber, jede hat fünf Klötze auf ihrer Grundlinie aufgestellt, in der Mitte steht der König. Abwechselnd werfen die beiden Gruppen mit jeweils sechs Rundhölzern auf die gegnerischen Klötze. Die umgeworfenen Klötze kommen dabei ins eigene Spielfeld und bilden dort eine Art Vorhut. Sie dienen gleichzeitig als Schutz der eigenen Grundlinienklötze, da diese erst abgeschossen werden dürfen, wenn alle "Vorhutposten" getroffen wurden. Sind alle Klötze einer Mannschaft gefallen, darf auf den König geschossen werden, was, bei Erfolg, den Sieg bedeutet.

Seit Jahren haben wir es im Sortiment und immer noch findet es unzählige neue AnhängerInnen. Es ist einfach und doch herausfordernd, für 2 bis 12 Spieler und ab 8 bis 9 Jahren gut spielbar, ideal für Familienfeste und Grillpartys.

Abbildung Kubb Master 115 Fr. (Versandkosten 10 Fr., Hersteller : Stiftung Brändi) Diverse andere Modelle an Lager




Carrom
Das "Fingerbillard" wurde in den 80er-Jahren unter dem Namen Carambole auch bei uns sehr bekannt. Ab 200 Fr.





Architecto - Cliko - Equilibro - Tangramino
Aus verschiedenen geometrischen Steinen werden Bauwerke errichtet. Am Anfang noch kinderleicht, entwickelt es sich von Aufgabe zu Aufgabe zu einer echten Herausforderung, bei der die logische Denkfähigkeit und räumliches Vorstellungsvermögen gefördert werden. Mit Aufgaben in unterschiedliche Schwierigkeiten. 4 verschiedenen Ausgaben als Spiel oder Ergänzung. 40 Fr. / 18 Fr.




(-> alles zum Jonglieren und ä.)