Öffnungszeiten
Mogeschlossen Di-Fr9.00-12.15     13.30-18.30 Do9.00-12.15     13.30-19.45 Sa9.00-16.30 Tel.:062 822 03 02 Mail:kontakt@spielstatt.ch
Kartenspiele


Dead Man's Draw
Bestraft wird der Gierige

Nach dem Motto, "Zieh, wenn du dich traust", sammelst du Beutekarten, wobei von jeder Sorte nur die höchste Karte zählt. Die aufgedeckten Beutestücke ziehen Aktionen nach sich, Schutz der schon gelegten Karten, Karten beim Gegner nehmen, zwingend 2 Karten mehr aufdecken... Sobald aber eine Beuteart 2x liegt, ist alles verloren. Wer am Schluss die meisten Punkte... Fortgeschrittene Piraten haben zusätzliche Fähigkeiten, die das Spiel noch spanndender machen.  

für 2 bis 4 wagemutige Piraten ab 13 Jahren
Fr. 15.-



Unter Spannung
Ligretto für Rechenkünstler oder solche, die es werden wollen

Zahl auf Zahl, Farbe auf Farbe - eben wie Ligretto. Wenn da nicht die kleinen Zahlen in der Mitte der Karten wären... 5 -2 oder 5 +2? Egal, habe weder eine 7 noch eine drei auf der Hand! Schnell Karten nachziehen und weiter das Ablegen auf nur einen einzigen Stapel.  

für 2 bis 4 schnelle Rechner ab 8 Jahren
Fr. 14.-



Ghooost
Uhuuh, die Gespenster sind los

Jeder Spieler ist der stolze Besitzer eines Spukhauses und muss bis zum Morgengrauen alle Gespenster vertreiben. Wie?! Natürlich indem man ihm mit einem noch gruseligeren Gespenst Angst macht! Der Spieler, der als letzter noch Gespenster im Haus hat, verliert...
Dies verhinderst du, indem du eine oder mehrere Karten ausspielst, die gleich oder höher als die Karten sind, die bereits zuvor gespielt wurden. Dabei musst du erst die Karten in der Hand loswerden und danach noch die in deinem Haus. Wobei du da immer die oberste nehmen musst. Pech wenn, sie tiefer ist als die bereits ausliegende. Dann musst du alle liegenden Karten auf die Hand nehmen und nun wieder erst deine Handkarten loswerden, bevor...

für 2 bis 6 Wagemutige ab 8 Jahren

Fr. 18.-



Why First
Die Ersten werden die Letzten sein

Und was wird aus den Zweiten? Klar. Der/Die gewinnt! Dieses witzige Kartenrennspiel stellt das Glück der Spieler auf die Probe, denn es gilt durch geschicktes Legen der Laufkarten am Rundenende Zweiter zu sein, denn nur der/die bekommt Punkte. Doch auch diese sind mit Vorsicht zu geniessen, das Spiel gewinnt schliesslich der Spieler mit den zweitmeisten Punkten.

für 2 bis 6 Ewigzweite ab 7 Jahren

Fr. 18.-



Beasty Bar
Fressen und gefressen werden

Löwe, Hippo und die Affenbande, alle wollen sie in die Beasty Bar. Jeder hat denselben Stapel Karten in seiner Farbe und hält vier zufällige davon auf der Hand. Wer an der Reihe ist, spielt eine Karte in die Warteschlange und führt je nach Tier eine Aktion aus. Der Löwe drängt sich an die Spitze, das Stinktier verscheucht die zwei wertvollsten Tiere, das Kroko frisst niedrigere Tiere vor sich. Ist die Warteschlange fünf Karten lang, werden die beiden vordersten Tiere in die Bar eingelassen und das hinterste vertrieben. Wer am Schluss die meisten Tiere in der Bar hat gewinnt.
Lustiges Kartenspiel für die ganze Familie ab 8 Jahren

Fr. 22.-



The Game
zusammen gegen The Game

Im Prinzip ist alles ganz einfach. Es gibt 98 Zahlenkarten (alle Werte von 2 – 99), zwei Stapel, die bei 100 losgehen, und zwei Stapel, die bei 1 losgehen. Jeder Spieler muss mind. zwei Karten ablegen, wenn er am Zug ist. Die Kartenmuss er so legen, dass die Lücken zwischen den ausliegenden Zahlen möglichst klein sind. Denn nur so haben wir Spieler eine Chance möglichst alle Karten zu legen. Hoffentlich passen deine Karten, denn legen musst du immer, ob du willst oder nicht.

Für 1-5 Hanabi-Liebhaber ab 8 Jahren

Fr. 14.-


Deal and Steal
für Phase 10 - Fans !

Nimm und gib Karten in die Auslage und erfülle 5 Aufgaben. soweit - sogleich Da es jede Aufgabe nur 1x gibt, werden die erfüllten stets durch neue ersetzt und meine Handkarten sind grad völlig nutzlos geworden...

Für 2-4 Phase 10 Liebhaber und alle anderen ab 8 Jahren Fr. 20.-


Love Letter
Mini-Detuktionsspiel

Eine Karte auf der Hand, eine aufnehmen und eine der beiden ausspielen. Ziel ist, am Rundenende, welches meistens in weniger als 5 Minuten erreicht ist, die höchste Karte (die Prinzessin) auf der Hand zu halten bzw. überhaupt zu "überleben". Wer ertappt wird, fliegt. Wer ein Duell verliert, fliegt. Und wer die Prinzessin abwirft, fliegt sowieso - das Herz der Prinzessin ist damit verloren... Aber auch nur für kurze Zeit. Die Karten werden neu gemischt und weiter geht's.
Schnell erklärt.

Für 2-4 Spieler ab 10 Jahren

Fr. 18.-



Spiel des Jahres 2014
Hanabi
Wenn ich nur noch wüsste, welche Karten ich in der Hand habe

Hanabi ist das japanische Wort für Feuerwerk und genau darum geht es in diesem kooperativen Spiel: Wir stellen gemeinsam ein Feuerwerk zusammen. Dies geschieht, indem man Karten in 5 Farben (Erweiterung: 6 Farben) aufsteigend in der Reihenfolge jeweils 1 bis 5 ausspielt.
Soweit, so einfach.
Sollte man denken.
Ist es aber nicht.
Denn man sieht seine eigenen Karten nicht! Man sieht nur die Karten der Mitspieler.

Für 2-5 SpielerInnen ab 8 Jahren
Fr. 12.-


Skull & Roses
Werwölfe weiter gedacht

Vampire, Werwölfe und Menschen schleichen durch die Nacht! Wer ich bin weiss ich, das ist aber auch alles. Darum finde zuerst heraus wer die anderen sind, bekämpfe dann die Gegner und rette dich zusammen mit deinen "Teammitgliedern".

für 3-6 Glückspilze und Draufgänger, oder noch besser, Überlebenskünstler ab 10 Jahren
Fr. 22.-



Bohn to be wild
Die Jubiläumsausgabe mit ganz neuen Bohnensorten

Diese neuen und neu auch wilden Neuzüchtungen sorgen für interessante Wendungen und ermöglichen neue, spannende Aktionen. Das Ziel bleibt gleich - wer am Ende die meisten Taler verdient hat, gewinnt. Bohn to be wild ist ohne das Grundspiel spielbar.

viele SpielerInnen ab 8 Jahren

Fr. 17.-

siehe auch Bohnanza und Erweiterungen




MOW
Ein Kartenspiel um Kuhherden und die, leider, dazugehörigen lästigen Fliegen.
Beim Alpabtrieb versucht jeder, die Kuhherden ohne oder mit nur wenigen Fliegen in den eigenen Stall zu treiben. Von den fliegenverseuchten Herden lässt man lieber die Finger. Die sind im gegnerischen Stall sowieso besser aufgehoben!

Lustiges Legespiel mit Nerv-Faktor für 2-10 Spieler ab 7 Jahren

Fr. 24.-



Dominion
Ein völlig neuer Spielmechanismus liegt diesem Spiel zu Grunde. Das Spielprinzip ist im Grunde sehr einfach, jedoch auch vielschichtig und tiefgründig - und vor allem süchtig machend. Jeder beginnt mit der gleichen Kartenauswahl. Was er dann jedoch daraus macht, bleibt jedem selbst überlassen. Das Kartendeck wird mit Aktionskarten erweitert, so dass die eigenen Möglichkeiten immer vielfältiger werden. Dazu bedarf es natürlich einiger finanzieller Mittel.
Gesammelte Siegpunkte sind anfangs nur störend. Doch darf man natürlich nicht den Absprung verpassen, um auf Siegpunkte umzusatteln. Denn nur wer am Ende die meisten Punkte vorweisen kann, ist auch Sieger des Spiels. Dominion ist ein packendes und mitreißendes Spiel, das unter Garantie nicht nur einmal gespielt werden wird.

für 2-4 SpielerInnen, ab 8 Jahren Fr. 45.-

Erweiterungen:
Intrige (Edition II)
Seaside (1. Erw.)
Alchemie (2. Erw.)vergriffen
Blütezeit (3. Erw.) vergriffen
Reiche Ernte (4. Erw.)
Hinterland (5. Erw.) vergriffen
Dunkle Zeiten (6. Erw.)vergriffen
Gilden (7. Erw.)
Abenteurer
Special Edition




Bohnanza
In Bohnanza werden die Spieler zu Bohnenbauern. Leider ist die Anbaufläche begrenzt und so fordern neue Bohnen manchmal das Ernten der alten Bohnen, noch bevor der Bauer für sie einen Ertrag bekommen würde. Geschicktes Verhandeln und Taktieren mit seinen Bohnen ist daher oberstes Gebot, um am Ende des Spiels die meisten Bohnentaler verdient zu haben.

Lustiges Kartenspiel für 3-6 nervenstarke Spieler ab 10 Jahren, die immer den Überblick behalten

Fr. 17.-

plus diverse Erweiterungen



Kuhhandel Master
Aufgepeppter Klassiker

Dieser Kartenklassiker enthält nun auch eine Variante für zwei SpielerInnen, Ratten die man lieber nicht erhält und Prämienkarten...

Für 2-6 schlaue Händler ab 10 Jahren
Fr. 25.-



top
Kartenspiele


Wie verhext
Witzig gestaltetes Kartenspiel zum etwas Planen und etwas Pokern

In diesem Kartenspiel gilt es Zaubertränke zu brauen um Punkte zu bekommen. Dafür schickt man seine Gehilfen aus um Zutaten zu sammeln und im richtigen Moment sich das Rezept zu schnappen. Denn es ist gar nicht so einfach zu bekommen was man möchte. Alle Spieler haben dieselben 12 Gehilfen, wovon sie pro Runde 5 wählen, die sie spieln müssen. Der Startspieler verkündet so zB "Ich bin der Wolfshüter, und möchte für meinen Meister 3 Wolfsblut sammeln". Wenn jeder sagt "so sei es" habe ich meine Zutaten auf sicher. Sagt aber einer der andern "Nein ich bin der Wolfshüter", so gehe ich in dieser Runde leer aus.

Für 3-5 SpielerInnen, ab 9 Jahren



Poker hoch sechs
Chicago Poker
Es wird gleich in diversen Kneipen und Bars der berühmt-berüchtigten Stadt gespielt. An manchen Orten legt man die Karten offen auf den Tisch, andernorts verdeckt. Sobald ein Spieler ein Fünferblatt beisammen hat, wird dort abgerechnet: Die beste Kartenkombination erhält den Zuschlag.

Ab 10 Jahren, 29 Fr.




Scopa
Scopa (italienisch für Besen) ist DAS Kartenspiel Italiens schlechthin. Es eignet sich sehr gut als Spiel zu zweit, kann aber auch zu dritt, viert (dabei bilden je zwei zusammen eine Partei) bis zu sechst gespielt werden. Wie bei uns im Jassen gibt es regionale Unterschiede in den Regeln. Gespielt wird mit einem italienischen Blatt mit den vier Farben Münzen (denari), Keulen (bastoni), Becher (cope) und Schwerter (spade). In jeder Farbe hat es 10 Karten mit den Werten 1 bis 10, wobei der Bube (fante) 8 Punkte, der Reiter (cavaliere) 9 und der König (re) 10 Punkte Wert ist. Jeder Spieler erhält zu Beginn drei Karten auf die Hand, weitere vier werden offen auf dem Tisch ausgelegt. Wer dran ist, spielt eine Karte aus und kann damit einzelne Karten oder Kartenkombinationen mit dem gleichen Wert aus der Auslage stechen. Bsp: Mit der 7 kann eine 3 und eine 4 oder eine 5 und eine 2 gestochen werden. Liegt allerdings eine Karte gleichen Werts in der Auslage, muss diese genommen werden. Kann man mit der gespielten Karte keine andere(n) stechen, wird sie einfach zur Auslage dazugelegt. Wer mit seiner Karte alle auf dem Tisch liegenden Karten sticht, macht eine Scopa und bekommt in dieser Runde einen Extrapunkt. Der/die nächste SpielerIn hat dann nur noch die Mögchkeit, eine neue Karte auszulegen. Sind alle Karten aus der Hand gespielt worden, werden vom gleichen Geber wiederum drei Karten an alle ausgegeben. Dies geschieht, bis alle Karten gespielt wurden. Wer den letzten Stich bis anhin gemacht hat, erhält auch allfällig ausliegende Restkarten.
Nun werden die Punkte verteilt. Zusätzlich zu den Scopapunkten können 4 Punkte geholt werden: Einer für die meisten Karten, einer für die meisten Münzen, einer für die Münz 7 ("sette bello") und einer für die "primiera". Diese Kartenkombination setzt sich aus der wertvollsten Karte jeder Farbe, die man in seinen Stichen findet, zusammen, wobei die Karten spezielle Werte haben: jede 7 21 Punkte, jede 6 18 Punkte, die Asse 16 Punkte, jede 5 15 Punkte, jede 4 14, jede 3 13 die 2 12 und alle Bilder je 10 Punkte Wert haben. Besitzt eine Partei nicht von jeder Farbe eine Karte, verliert sie den Punkt der "primiera". Bei Gleichstand wird der entsprechende Punkt jeweils nicht verteilt, es gewinnt wer oder welche Mannschaft als ersteR eine bestimmte Punktzahl erreicht, oft wird auf 11 Punkte gespielt.
Ab 8 Jahren, 9 Fr.




top